I.B.E.P Kurs und Prüfung

Die BFA ist in Österreich die einzige Organisation, welche Bogenjägerkurse und Prüfungen nach Richtlinien des I.B.E.P. (international bowhunter education program) der NBEF (national bowhunter education foundation) durchführen darf. Nur diese Ausbildung wird in Ländern, in denen zur Ausübung der Bogenjagd eine Bogenjägerausbildung erforderlich ist, auch anerkannt. Dieser Kurs benötigt keine Vorbereitung jedweder Art, der (die) Teilnehmer(in) sollte jedoch in punkto Treffsicherheit soweit vorbereitet sein, dass er/sie beispielsweise einen Kreis von ca. 12 cm Durchmesser bis 20 m Entfernung unter Verwendung von Jagdausrüstung (Pfeil mit handelsüblicher feststehender Jagdspitze bestückt) zuverlässig trifft.
Infos zum Bogenjägerkurs und der Prüfung der BFA nach Richtlinien des I.B.E.P. (international bowhunter education program) der NBEF (national bowhunter education foundation), sind hier einsehbar: http://www.nbef.org/

Nächster Termin: 20. - 21. Oktober
2012

Voranmeldung bereits möglich: manfred.tauchner@austrianbowhunting.at

BFA Anmeldeformular

BFA Anmeldeformular.pdf [637 KB]

Ort: 9786 Rottenmann - Steiermark
Zimmerreservierungen:

Gasthaus & Fleischerei Steinmetz
Hauptplatz 131
8786 Rottenmann
Tel.: +43 3614 2610 | Fax: +43 3614 2614-4 | E-Mail: office@steinmetz.or.at


Theorie:

Beginn:
Samstag um 9:00 Uhr

Themen:

Einführung in die Bogenjagd
Sicheres und verantwortungsvolles Bogenjagen
Ausrüstung
Vorbereitung auf die Jagd
Bogenjagdtechniken
Der Treffer, die Wirkung, die Bergung und das Versorgen

Anschließend theoretische Prüfung über die vorgetragenen Themen
Multiple Choice Test mit 42 Fragen, 37 müssen richtig beantwortet werden um den Test positiv abzuschließen.

Ende: offiziell ca. 19:00 – anschließend Diskussion – open end.

Praxis:

Beginn: Sonntag um 09:00 Uhr

Schussprüfung: Diese ist mit Jagdausrüstung (Pfeile mit feststehenden Jagdklingen) zu absolvieren.

Zu schießen sind 6 Ziele, bei denen nur der individuell eingezeichnete Kammerbereich als Treffer zählt. Geschossen wird in jagdlichen Situationen auf Entfernungen von 15-25m. Für ein Bestehen der Schussprüfung müssen mindestens 5 von 6 Schüssen im eingezeichneten Kammerbereich liegen. Der Trefferbereich ist nicht der bei 3D Tieren bekannte, sondern ein je nach Situation und Schusswinkel speziell eingezeichneter Bereich. Die Verwendung eines Fernglases ist zulässig, nicht jedoch die Verwendung eines Entfernungsmessers oder einer Visiervergrößerungslinse.

Grundsätzliches zur praktischen Prüfung:

1. Ausrüstung:

*) Jagdpfeile mit feststehenden handelsüblichen Jagdklingen mind. 2-schneidig, mind. 25mm Schnittdurchmesser
*) mind. 40 Joule Energie (wird überprüft, falls die Energie unter 40 Joule ist kann keine Lizenz ausgestellt werden)
*) die Prüfung findet bei jeder Wetterlage statt - für jede mögliche Wetterlage vorbereiten
*) die Verwendung eines Fernglases (ausschließlich ohne Entfernungsmesser) ist gestattet
*) die Verwendung eines Entfernungsmessers ist nicht gestattet.
*) die Verwendung von Vergrößerungslinsen ist nicht gestattet (weder im Visier noch im Peepsight)

2. Schütze:

*) Ausrüstung bestens tunen. Bei Bedarf ist Markus Fuchs gerne behilflich.
*) Treffsicherheit mit Jagdpfeilen (zwischen 15 und 25m sollte ein 12cm Kreis zuverlässig getroffen werden).
Unbedingt vorher bereits mit Jagdpfeilen trainieren!
*) Bergab-Schüsse trainieren!
*) Jeder Teilnehmer erhält falls nötig bei jedem (Widerholungs-)Kurs eine zweite Chance die praktische Prüfung zu absolvieren. Mehr als zwei Chancen pro Antritt werden jedoch ausnahmslos keinem Teilnehmer gewährt.

3. Sicherheit:

*) Die Jagdpfeile sind während des gesamten Kurses sowohl beim Training als auch bei der Prüfung selbst immer in einem geeigneten Köcher oder sonstigem dafür geeigneten sicherem Behältnis zu verwahren.
Das freie Tragen der Jagdpfeile ist aus Sicherheitsgründen strengstens untersagt!

Kursleiter: Ernst Blajs und Manfred Tauchner

Kosten: 195,-- Euro
EUR 125,- Kurs inkl. Unterlagen und Prüfung
EUR 60,- 2-Jahresmitgliedschaft in der BFA
EUR 10,- Parcoursbenützung
Unterkunft – bitte direkt im Gasthof Steinmetz vereinbaren.
(Wiederholungsprüflinge zahlen EUR 10,- Parcoursbenützung und EUR 15,- Wiederholungsprüfungsgebühr)

Aktive Mitglieder (Besitzer einer Jagdkarte) bekommen eine Urkunde sowie eine BFA Lizenz nach bestandener Prüfung.
Passive Mitglieder (haben keine Jagdkarte) bekommen eine Urkunde mit Hinweis auf die Reziprozitätsklausel nach bestandener Prüfung.

Anmeldungen an: manfred.tauchner@austrianbowhunting.at

BFA Anmeldeformular

BFA Anmeldeformular.pdf [637 KB]

Mindestteilnehmerzahl 6 Personen, pro Kurs. Fix angemeldet gilt jeder sobald die von ihm überwiesenen 195,-- EUR am Konto der BFA eingelangt sind.
Bankverbindung: BLZ 20111, Erste Bank, Konto Nr. 29012341200, IBAN: AT792011129012341200, BIC: GIBAATWWXXX
Kontoinhaber: Österreichischer Bogenjägerverein