I.B.E.P KURS

Bogenjagd IBEP Kurse Austrian Bowhunting BFADie BFA ist in Österreich die einzige Organisation, die Bogenjägerkurse und Prüfungen nach Richtlinien des I.B.E.P. (International Bowhunter Education Program) der NBEF (National Bowhunter Education Foundation) durchführen darf. Nur diese Ausbildung wird in Ländern, in denen zur Ausübung der Bogenjagd eine Bogenjägerausbildung erforderlich ist, auch anerkannt. Dieser Kurs benötigt keine Vorbereitung jedweder Art, der (die) Teilnehmer(in) sollte jedoch in punkto Treffsicherheit gut vorbereitet sein (siehe auch Ausführungen zum Prüfungsablauf weiter unten). Infos zum Bogenjägerkurs und der Prüfung der BFA nach Richtlinien des I.B.E.P.: http://www.nbef.org/ 

IBEP HERBSTKURS '17
Termin:Sam. 14. - Son. 15. Oktober 2017
Ort:Gasthof Gansterer, Hauptstrasse 9, 2871 Zöbern/Niederösterreich. Bei Bedarf stehen Unterkünfte im Gasthof oder in der Nähe zur Verfügung.
Anmeldung:ernst.blajs@austrianbowhunting.at
Anmeldeformular:Link
Theorie: Beginn: Erster Kurstag um 9:00 Uhr Themen:

  • Einführung in die Bogenjagd
  • Sicheres und verantwortungsvolles Bogenjagen
  • Ausrüstung
  • Vorbereitung auf die Jagd
  • Bogenjagdtechniken
  • Der Treffer, die Wirkung, die Bergung und das Versorgen

Anschließend theoretische Prüfung über die vorgetragenen Themen mittels Multiple Choice Test mit 42 Fragen, davon müssen 37 richtig beantwortet werden um den Test positiv abzuschließen. Ende: offiziell ca. 19:00 – anschließend Diskussion – open end. Praktische SchießprüfungBeginn am zweiten Kurstag um 09:00 Uhr. Diese ist mit Jagdausrüstung (Pfeile mit feststehenden Jagdklingen) zu absolvieren. Zu schießen sind 6 Ziele, bei denen nur der individuell eingezeichnete Kammerbereich als Treffer zählt. Geschossen wird auf jagdliche Entfernungen von 15-25 Meter auf eigene BFA Prüfungscheiben. Die Scheiben können für die Vorbereitung auf die praktische Schießprüfung auch im Set (drei verschiedene Prüfungscheiben) in unserem Online-Shop erworben werden (€ 10,- plus Versand). Die Scheiben sind auch beim Bogensport Fuchs in Rottenmann erhältlich. Für ein Bestehen der Schießprüfung müssen mindestens 5 von 6 Schüssen im eingezeichneten Kammerbereich liegen (grüne Linie bei den BFA Prüfungscheiben). Die Linien des Trefferbereiches sind auf Schußdistanz nicht sichtbar und entsprechen nicht unbedingt dem Wertungsbereich von 3D Scheiben.

BFA PRÜFUNGSSCHEIBN
Scheibe 1:Vitalbereich Scheibe 1:
Scheibe 2:Vitalbereich Scheibe 2:
Scheibe 3:Vitalbereich Scheibe 3:
Die Verwendung eines Fernglases ist zulässig, nicht jedoch die Verwendung eines Entfernungsmessers oder einer Visiervergrößerungslinse. Grundsätzliches zur praktischen Prüfung:

1. Ausrüstung:

  • Jagdpfeile mit feststehenden handelsüblichen Jagdklingen mindestens 2-schneidig, mindestens 25 mm Schnittdurchmesser.
  • mind. 40 Joule Energie (wird stichprobenartig überprüft, falls die Energie unter 40 Joule ist kann keine Lizenz ausgestellt werden).
  • die Prüfung findet bei jeder Wetterlage statt – für jede mögliche Wetterlage vorbereiten.
  • die Verwendung eines Fernglases (ausschließlich ohne Entfernungsmesser) ist gestattet.
  • die Verwendung eines Entfernungsmessers ist nicht gestattet.
  • die Verwendung von Vergrößerungslinsen ist nicht gestattet (weder im Visier noch im Peepsight)

2. Schütze:

  • Ausrüstung bestens tunen.
  • Treffsicherheit mit Jagdpfeilen (zwischen 15 und 25 Meter sollte ein 13 cm Kreis zuverlässig getroffen werden).
  • Unbedingt vorher bereits mit Jagdpfeilen trainieren!
  • Jeder Teilnehmer erhält falls nötig bei jedem (Widerholungs-)Kurs eine zweite Chance die praktische Prüfung zu absolvieren.

3. Sicherheit:

  • Die Jagdpfeile sind während des gesamten Kurses sowohl beim Training als auch bei der Prüfung selbst immer in einem geeigneten Köcher oder sonstigem dafür geeigneten sicherem Behältnis zu verwahren.
  • Das freie Tragen von Jagdpfeilen ist aus Sicherheitsgründen strengstens untersagt!

4. Kurs-Vorbereitung:

Die BFA verfügt über einige Mitglieder, die Anfängern nach vorheriger Terminvereinbarung gerne mit Rat und Tat bei der Vorbereitung auf die praktische Prüfung zur Verfügung stehen. Bei einem solchen Termin kann sowohl auf die Schießform als auch diverse Aspekte der Ausrüstung und des Tunings eingegangen werden.

NAMEWOHNORTeMail Kontakt
FUCHS Markus8786 Rottenmann / Stmk.fuchs.bogensport@aon.at
BRAUNEDER Martin5723 Uttendorf / Sbg.martin.brauneder@austrianbowhunting.at
REINGRUBER Herbert4172 St. Johann am Wimberg / OÖhreingruber@gmx.at
TAUCHNER Manfred2871 Zöbern / NÖmanfred.tauchner@austrianbowhunting.at
MAHLKNECHT Walter6290 Mayrhofen / Tplanetmaly@hotmail.com
WAGNER Rupert4060 Leonding / OÖrupert.wagner@austrianbowhunting.at
BLAJS Ernst9020 Klagenfurt / Ktn.ernst.blajs@austrianbowhunting.at

Kosten: 195,– Euro (€125,- Kurs inkl. Unterlagen bestehend aus dem Englischen und Deutschen Bogenjagd Manual, BFA & IBEP Aufnäher und Prüfungsgebühr, € 60,- 2-Jahresmitgliedschaft in der BFA, € 10,- Parcoursbenützung). Eventuell notwendige Unterkunft bitte selbst organisieren und direkt vor Ort vereinbaren. Teilnehmer für die Wiederholungsprüfung zahlen € 10,- Parcoursbenützung und €15,- Prüfungsgebühr. Aktive Mitglieder (Besitzer einer Jagdkarte) bekommen eine Urkunde sowie eine BFA Lizenz nach bestandener Prüfung. Passive Mitglieder (keine Jagdkarteninhaber) bekommen eine Urkunde mit Hinweis auf die Reziprozitätsklausel nach bestandener Prüfung. Mindestteilnehmerzahl 6 Personen, pro Kurs. Fix angemeldet gilt jeder sobald die von ihm überwiesenen 195,– EUR am Konto der BFA eingelangt sind.

BANKVERBINDUNG
IBAN:AT79 2011 1290 1234 1200
BIC:GIBAATWWXXX
Kontoinhaber:Österreichischer Bogenjägerverein

Comments are closed.