Europäische Bogenjagdverband ist assoziiertes Mitglied von FACE!

Bei der im September diesen Jahres stattfindenden Jahreshauptversammlung wurde die Europäische Bogenjagd Organisation EBF (www.europeanbowhunting.org) als assoziiertes Mitglied in FACE (Zusammenschluß der Verbände für Jagd und Wildtiererhaltung in der Europäischen Union – www.face.eu) aufgenommen. Der österreichische Bogenjägerverein war seit Gründung der EBF immer eine aktive Mitgliedsorganisation und daher freut es mich umso mehr, dass unter anderem auch mit unserem Mitgliedsbeitrag dieser nicht unwesentliche Schritt für die Bogenjagd in Europa gelungen ist.

Damit ist das erste Mal in der Geschichte unsere Jagdmethode auch auf höchster Europäischen Ebene vertreten und als eine mögliche Form der nachhaltigen jagdlichen Nutzung natürlicher Ressourcen gelistet. Entgegen mancher irrtümlicher Interpretationen wurde die Jagd mit Pfeil und Bogen in keiner der Europäischen Direktiven (z.B. der Vogel-Direktive noch in der Habitat Direktive) als eine verbotene Jagdmethode gelistet. Auch die Europäische Charta zur Jagd und Biodiversität listet die Bogenjagd explizit als eine der möglichen Jagdformen auf. Mit der Aufnahme des Europäischen Verbandes wird nun auch auf Europäischer Ebene der Tatsache Rechnung getragen, dass die Bogenjagd zu unserer Europäischen Jagdkultur gehört und vor allem mit den technischen Weiter-Entwicklungen auf dem Gebiet der Bogenjagd aber auch der besseren Ausbildung der Bogenjäger auch dem heutigen Anforderungen an den Tierschutz-Aspekt in der Jagd genügt.

Permalink

Comments are closed.